Estrich auf Trennschicht

Estriche auf Trennschicht sind frei bewegliche Estriche, die durch Trennschichten (z. B. Folien) 2-lagig vom Untergrund und einer mindestens 5 mm dicken Fuge von allen anderen Bauteilen und Einbauten vollkommen getrennt sind.

Der Trennlagenestrich wird eingesetzt wo keine dauerhafte Verbindung zum Untergrund möglich ist oder dies nicht gewünscht wird. Beim Trennlagenestrich können sich Risse im Untergrund nicht in die Estrichplatte übertragen.

Bei Zementestrichen, bedingt auch bei Anhydritestrichen, muss die Estrichplatte durch Fugen abgegrenzt werden. Die Estrichmindestdicken betragen bei Anhydritestrich 30 mm und bei Zementestrich 35 mm. Estrich auf Trennschicht wird, analog dem Verbundestrich, z.B. wie folgt angegeben: Estrich DIN 18560–ZE 20-T 40.